Private Massageschule Inntal - Logo
Ausbildung an der Privaten Massageschule Inntal e. V.

Ausbildungskosten

Die jährlichen Lehrgangsgebühren in Höhe von 4.032,00 Euro können auf 12 monatliche Raten von je 336,00 Euro (bereits abgezogenen staatlichem Schulgeldersatz) verteilt werden. Sie sind jeweils im Voraus zum ersten Werktag eines Monats zu entrichten.
Es fällt bei Anmeldung eine einmalige Gebühr von 145,00 Euro, für den Verwaltungs-aufwand an.
Bei Lehrgangsbeginn wird ein einmaliges Kopiergeld in Höhe von 300,00 Euro erhoben, welches am ersten Schultag mitzubringen ist.
Auf zusätzliche Kosten, die für jeden Schüler durch die Anschaffung von korrekter Berufskleidung, Lehrbüchern, Skripten etc. in Höhe von ca. 400,00 Euro entstehen wird hingewiesen.
Unterkunft und Verpflegung werden von der Schule nicht gewährt. Prüfungsgebühren werden nicht erhoben.


Förderung

Für die Schüler/innen an unserer staatlich anerkannten Berufsfachschule ergeben sich folgende Fördermöglichkeiten nach:
Arbeitsfördergesetz, Bafög
Berufsgenossenschaft
Rentenversicherungsträger
Berufsförderungsdienst der Bundeswehr
Bildungskredit der Bundesregierung

Auskunft erhalten Sie von den zuständigen Behörden

Alle Schülerinnen und Schüler deren Schulgeld nicht von einem öffentlichen Kostenträger erstattet wird, erhalten einen monatlichen Schulgeldersatz.

Bitte fragen Sie uns!


News

Klassenzimmer der PMI

Für Masseure, Therapeuten und ehemalige Schüler bieten wir für Sie Fortbildungskurse in Zusammenarbeit mit der Fortbildungs-Akademie Markus Pschick in unseren Räumen an. Mehr dazu hier ...

Schüler der PMI

Die Ausbildung an der staatlich anerkannten Berufsfachschule für Massage Inntal e.V. dauert zwei Jahre und beginnt jährlich am 01. Oktober.
Mehr dazu hier ...